© 2016 by Seilram. Proudly created with Wix.com

 

Blog

Verstopfung: 3 Tipps für eine entspannte Verdauung im Urlaub

31.07.2018

Ein Reiseobstipation ist ein leidiges (und nicht einmal seltenes) Thema das wohl eher in die "Tabu-Kategorie“ einzuordnen ist und vielfach uns Frauen betrifft. Dennoch möchte ich darüber scheiben, wie du eine Verstopfung auf Reisen natürlich lösen kannst. Ich habe zwar gehadert, ob ich das Thema im Blog überhaupt behandeln soll. Aber wenn ich diesen Blogpost schreibe und veröffentliche, ist vielleicht jemand anderem damit geholfen und es gibt einige hilfreiche Tipps und Tricks um den Urlaub zu dem werden zu lassen, wie er sein soll: entspannend und erholsam.

 

 

In dem folgenden Artikel erfährst du alle Tipps, die mir selber gut helfen und mit denen auch der Urlaub entspannt wird ohne zu Abführmittel und Co greifen zu müssen.

 

1.)   Leinsamen in den Koffer packen

Leinsamen ist beim Thema Verstopfung das Wunderwuzzi schlechthin und eine natürliche Lösung für eine gesunde Verdauung. Packe dir für jeden Urlaub eine Packung als "natürliche" Reiseapotheke Leinsamen mit ein. Am besten schon zwei Tage vor Urlaubsbeginn (zur Vorbeugung der Verstopfung) mit folgendem Abendritual beginnen: Abends, vor dem zu Bett gehen, einen Esslöffel Leinsamen essen und mindestens ein Glas Wasser mit 250 ml dazu trinken.

 

Leinsamen vergrößert durch das dazu getrunkene Wasser sein Volumen im Darm bis zum 8-fachen und regt durch das Volumen und der dadurch aufgenommenen Flüssigkeit die Darmbewegung sanft und vor Allem natürlich an. Mehr Infos zum Wunderwuzzi Leinsamen findest du übrigens in diesem Beitrag.

 

  

2.)   Genug Wasser trinken

Diesen Tipp wirst du schon öfter gelesen haben, aber das Wichtigste ist, dass du diesen auch wirklich umsetzt. Vom ersten Urlaubstag an, nicht erst nach drei oder vier Tagen, wenn du merkst, dass dein Bauch ist schon aufgebläht wie in der 38. Schwangerschaftswoche. Also bitte gleich am ersten Tag beginnen. :-) Gerade in südlichen Urlaubsregionen schwitzt du unter Tags mehr als Zuhause, somit ist es wichtig die Trinkmenge dementsprechend zu erhöhen. Am besten einfach jeden Tag eine 1,5 Liter Mineralwasserflasche parat halten und darauf achten, diese auch auszutrinken (!). Mittels der Flasche hast du die Wassermenge auch gut im Blick, mit Gläsern ist es oft schwieriger den Überblick zu behalten. Zusätzlich am besten noch zu den Mahlzeiten etwas trinken, somit bist du bestens versorgt. Ein weiterer Tipp in diesem Zusammenhang ist: Ein lauwarmes Glas Wasser (oder Alternativ eine große Tasse Tee) am Morgen vor dem Frühstück in einigen Schlucken zu trinken. Lauwarmes Wasser regt nämlich ebenso die Verdauung an.

 

3.)   Auf Obst & Gemüse nicht vergessen

Obst und Gemüse sind ein toller Ballaststoff-Lieferant, die wiederum deine Verdauung ankurbeln bzw. sie am Laufen halten. 

Gerade im Urlaub schlemmst du Dinge, die der Darm meist im eigenen Alltag gar nicht gewöhnt ist und ihn somit träge werden lassen kann. Begonnen wird der Tag mit Weißbrot oder Schoko-Croissants vom Frühstücksbuffet. Mittags Pasta und Abends Pizza und noch ein Eis. Schmeckt alles super gut, aber eine Haken hat es: All die aufgezählten Lebensmittel enthalten wenige Ballaststoffe und geben deinem Darm nicht wirklich viel Arbeit und die Verstopfung ist nicht mehr weit.

 

 

 

Was nun tun um einerseits trotzdem zu genießen und aber auch eine gesunde Verdauung zu schaffen? Ich bin beim Frühstück meist die, die vom Käsebuffet das Obst und die Paprikastreifen futtert (ich hab immer ein schlechtes Gewissen, aber hey, dass wird ja nicht nur zur Deko da liegen) oder ebenso nehm ich mir vom Obstkorb (der auch meist mehr nach Ziergegenstand also Buffetbestandteil aussieht) einen Apfel oder eine Orange und esse die zusätzlich zum Frühstück. Eine Mahlzeit versuche ich mit einem Salat zu ergänzen und ebenso pack ich mir von den Märkten frisches Obst (wo sonst schmeckt Obst soooo gut und reif als im Süden) wie süße Nektarinen, knackige Äpfel, saftige Wassermelonen ein und esse diese über den Tag verteilt. Somit hab ich zumindest drei Portionen Obst und Gemüse von den empfohlenen 5 Portionen laut ÖGE. Meine Verdauung dankt es mir jedes Mal.

 

Abschließend zur Übersicht die Tipps für die jeweiligen Mahlzeiten:

Frühstück:

-       Ein Stück Obst vom Obstkorb dazu essen

-       Vollkorn Brot / Dunkles Brot bevorzugt wählen

-       Ein Glas Wasser oder Tee dazu trinken

 

Mittag & Abends:

-       Mahlzeiten auswählen mit einer Portion Gemüse

-       Salatteller als eine Hauptspeise wählen

-       Extra einen kleinen Salatteller dazu bestellen zu Pasta & Co. (egal ob Tomatensalat, gemischten Salat oder grünen Salat)

-       Abends: einen Esslöffel Leinsamen mit einem 250 ml Glas Wasser hinunter spülen

-       Bei allen Mahlzeiten: genug trinken nicht vergessen

 

Du musst dich nicht zu 100% an die Tipps halten, ich mag die 80/20 Regel recht gerne. Also 80% reichen total. Es soll ja auch noch schmecken und der Urlaub darf genossen werden, aber mit diesen paar Tipps an der Hand kannst du ihn in vollen Zügen genießen.

 

Schönen Sommer!

Liebe Grüße, Marlies

 

Finde weitere Beiträge zu:

Auf facebook teilen
Please reload

Weitere Blog-Einträge

8 Blogger und 8 Dinkelrezepte

27.01.2019

1/7
Please reload

Blog Kategorien
Folge mir auch auf:
  • Grey Pinterest Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
Please reload

Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now