© 2016 by Seilram. Proudly created with Wix.com

 

Blog

Quitten Crumble

22.10.2018

...die Quitte ist mittlerweile ein ziemlich vergessenes Obst. Gestern kam es aber bei uns auf den Tisch, da dank der Biokiste ich mich mal wieder über was anderes trauen durfte. Vor einigen Jahren bekam ich von einem lieben Bekannten mal einen riesigen Korb voll Quitten, die damals zu Quittenmarmelade und -gelee verarbeitet wurden. Doch diese Quitten wollte ich mal anders (gerade wo es auch nur drei Stück waren, da wäre das Marmelade-Gepatze ein Luxus ;-)) verarbeiten und so kam ich auf ein (oder besser gesagt drei) Quitten-Crumbles.

 

Die Quitte selbst ist ein Obst, das vielfach genutzt werden kann. Es kann zu Gelee, Marmelade, zu Wildgerichten oder ähnlich wie Äpfel oder Birnen verarbeitet werden zu Kompotten, Kuchen oder wie gestern bei mir zu Quitten Crumble. Ebenso wurde die Quitte schon in früheren Zeiten (so um die Hildegard von Bingen Zeit und noch früher) gerne als Naturheilmittel eingesetzt.

Beispielsweise für....

...Verdauungsprobleme

...Positive Beeinflussung der Darmflora

...Regelung des Cholesterinspiegels

...Husten

...Halsschmerzen

 

Die Quitte hat nämlich Ballaststoffe zu bieten, eines davon ist das sogenannte Pektin, welches beispielsweise bei Durchfall Flüssigkeit im Darm bindet und somit diesen lindern kann.  Ebenso ist die Quitte bei Verstopfung einen Versuch wert: Die Darmperistaltik wird durch Ballaststoffe angeregt. Wichtig wie immer bei Ballaststoffen, ist viel dazu zu trinken. Ein weiteres Plus von Ballaststoffen ist: sie helfen dabei Gallensäure auszuscheiden, da sie diese ebenso bindet und bei einem regelmäßigen Verzehr kann sich ebenso der Cholesterinspiegel in eine positive Richtung drehen.

 

Bei Husten und Halsschmerzen werden 1 Esslöffel unzerkleinerter Quittenkerne mit zwei Tassen lauwarmen Wasser übergossen, eine Stunde stehen gelassen und der Schleim wird dann getrunken. Dieser lindert Halsschmerzen und (Reiz-)husten.

 

Und neben den ganzen Gesundheitsfakten:

Quitten duften so phänomenal herrlich!

 

Früher legten Hausfrauen ganze Quitten in den Kleiderschrank, damit die Kleidung den frisch-süßen Duft annahm. Ich lasse gerne ein paar Quitten im Obstkorb liegen, natürliche Raumbeduftung in der Küche.

 

Jetzt aber ab zum Rezept für das Quitten-Crumble...

Du brauchst (für drei kleine Portionen Quitten Crumble):

Für die Streusel:

30 g weiche Butter

30 g Honig

55 g Dinkelmehl

1 EL geriebene Walnüsse

Prise Zimt

Prise Salz

 

Für die Quitten:

1 große Quitte

3 Nelken

1 Messerspitze Ingwer

1 Prise Vanillepulver (oder essbares Vanilleöl)

2 EL Birkenzucker

50 ml Wasser

 

Das Backrohr auf 170°C vorheizen (Ober- & Unterhitze). Nun die Quitten gut waschen (der Flaum ist bitter!), halbieren, Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden. Wasser in einem kleinen Topf erhitzen und klein geschnittene Quitten mit den Gewürzen und den Birkenzucker auf kleiner Flamme etwa 5-10 Minuten köcheln lassen.

 

In der Zwischenzeit alle Zutaten für den Crumble mit den Fingern gut vermischen.

 

Förmchen bereit stellen. Nelken aus den gekochten Quittenstücken herausfischen. Quitten nun gleichmäßig auf die drei Förmchen verteilen. Den Crumble Teig ungleichmäßig verteilen.

 

Nun im heißen Backofen 20-25 Minuten backen bis die Streusel leicht gebräunt sind. Und am besten warm genießen. :-)

 

Mahlzeit!

 

 

 

Quellen: Essen als Medizin; Der große GU Kompass - Friedrich Bohlmann & Dr. Marcela Ullmann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf facebook teilen
Please reload

Weitere Blog-Einträge

8 Blogger und 8 Dinkelrezepte

27.01.2019

1/7
Please reload

Blog Kategorien
Folge mir auch auf:
  • Grey Pinterest Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
Please reload

Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now