© 2016 by Seilram. Proudly created with Wix.com

 

Blog

Knusprige Bällchen mit Kürbisrisotto

21.02.2018

Dieses Rezept für Kürbisrisotto mit knusprigen, veganen Bällchen ist ein Rezept für Eilige, die trotzdem gesund und lecker essen möchten und bewusst mal auf tierische Produkte verzichten möchten. 

 

 

Was du brauchst für das Kürbis-Risotto?

2 Tassen heißes Wasser

2-3 EL Kürbissuppe*

1 Tasse Risotto Reis

1 EL Ghee

 

Wie geht´s?

Ghee in einem Topf erhitzen und den Reis darin vorsichtig dünsten lassen bis er glasig ist. Sobald der Reis leicht durchsichtig ist, die Hälfte des heißen Wassers dazu geben samt 3 EL Kürbissuppe. Bei kleiner Hitze immer mal wieder umrühren. Ist die Flüssigkeit eingezogen, das restliche Wasser dazugeben. Das Risotto ständig rühren, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Sollte der Reis noch zu hart sein, gib so lange 50 ml Wasser dazu bis er angenehm im Biss ist.

 

Knusprige-Bällchen Zutaten:

250 g Low Carb – Bratlinge Trockenmischung

400 ml Wasser

2 EL Sojasauce

1 EL Bratöl wie Ghee

 

Rezept für die Bällchen:

In einer Pfanne das Öl auf mittlerer Stufe erhitzen. Die restlichen Zutaten vermengen und 3 Minuten quellen lassen. Sind die Bällchen noch nicht feucht genug, gibt noch 500 ml Wasser dazu. Danach runde Bällchen formen und von allen Seiten in dem mittlerweile heißen Öl herausbacken.

 

Alles gemeinsam anrichten und mit frischen Kräutern der Saison oder Sprossen bestreuen.

 

Mahlzeit :-)

 

 

Guat z`wissen:

Trockensuppenmischungen: Achte beim Einkauf auf die Zutatenliste! Es dürfen darin keine E-Nummern, Geschmacksverstärker oder pflanzliche, billige Fette wie manchmal raffiniertes Sonnenblumenöl oder Palmöl zu finden sein. Ebenso hat zB Zucker nichts in diesen Suppenmischungen verloren. Sie dienen rein dem Geschmack. Leider machen diese Stoffe manch eine "Packerlsuppen" ,wie wir Österreicher sagen, zu einem ungesunden Nahrungsmittel. Lass dich auch nicht von einfachen Slogans wie "ohne Konservierungsstoffe" abspeisen. Achte genau auf das Kleingedruckte ;-)

 

Es gibt aber auch Alternativen für die schnelle Küche: Natürliche getrocknete Zutaten und Kräuter dürfen natürlich enthalten sein, wie in dieser Kürbisuppe. In der Zutatenliste finden sich nur getrocknetes Kürbispürree und Kokosnusssmilch, Zwiebeln, Gemüsebouillon, Meersalz, Chili, Ingwer, Cumin, Curry und weißer Pfeffer. Noch dazu in Bio-Qualität. So würd ich selbst auch eine Suppe kochen und so darf eine Suppenfertigmischung sein.

 

Siehe auch weitere Infos im interessanten Artikel "Wie gefährlich sind Instant-Suppen wirklich?": www.bessergesundleben.de

 

 

*dieser Artikel entstand in freundlicher Kooperation mit der Firma Brunozimmer 

 

 

Auf facebook teilen
Please reload

Weitere Blog-Einträge

8 Blogger und 8 Dinkelrezepte

27.01.2019

1/7
Please reload

Blog Kategorien
Folge mir auch auf:
  • Grey Pinterest Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
Please reload

Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now