© 2016 by Seilram. Proudly created with Wix.com

 

Blog

Kürbispüree

14.09.2018

...Kürbispüree: ideal als Basis für viele Gerichte und einfach selber zu machen.  Also ich finde es ist schon so einfach, dass es meiner Meinung nach fast ein Luxus ist es fertig zu kaufen. Noch dazu bleiben beim frischen Kürbispüree die Vitalstoffe besser erhalten als in gelagerten Fertigpackungen und der Geschmack ist sowieso 100 und 1, wenn es frisch und selbstgemacht ist, oder

 

Wie Kürbispüree gemacht werden kann, welcher Kürbis dafür ideal ist und wofür du es verwenden kannst findest du in diesem Artikel.

 

 

 

Welchen Kürbis verwenden für Kürbispüree

Grundsätzlich denke ich können so gut wie alle Speisekürbisse dafür verwendet werden. Meine Favoriten (die ich selbst schon getestet habe) sind: Muskatkürbis, Butternusskürbis und klar der gute Hokkaido.

 

Rezept für Kürbispüree

Ziel ist: bekomm deinen Kürbis weich, egal wie. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten und alle führen nach Rom. ;-)

Grundsätzlich schäle ich den Kürbis immer für Pürees, da dieses dann sämiger wird. Danach Kürbis halbieren, Kerne raus, Stängel weg und in Spalten schneiden. Jetzt steht dir offen wie du ihn "weich kriegst". Ich verwende am liebsten einen Dampfeinsatz für den Kochtopf, den ich auf für Kartoffeln verwende. Es geht so total schnell, darum ist es mein Favorit. Es gibt folgende Möglichkeiten:

 

- Dampfgarer (auf einem geschlossenen Blech etwa 30 min. bei 100°C garen)

- Backrohr (auf Backblech mit Bachpapier legen, mit etwas Öl bepinseln und bei 150°C etwa eine 30-40 min. backen lassen)

- Dampfeinsatz (sehr schnelle Möglichkeit: einfach Wasser in den Topf, Siebeinsatz rein, Kürbisscheiben rein und etwa 10-15 min. köcheln lassen)

- Mikrowelle (zwar am letzten Platz für mich, aber dennoch: Kürbisscheiben auf ein Teller legen und ebenso 5-10 min. bei 600 Watt garen lassen)

 

Egal welche Methode du wählst: Mache einfach dazwischen mal eine Garprobe mit der Gabel, du merkst sofort, ob der Kürbis schon weich genug ist beim Hineinstechen. Ist der Kürbis weich kannst du diesen durch einen Kartoffelpresse drücken oder bei kleineren Mengen diesen einfach mit der Gabel zerdrücken. Fertig ist das Kürbispüree.

 

 

 

Wofür das Kürbispüree nun verwenden?

- als "Low Carb" Beilage anstatt Kartoffelpüree (einfach noch mit Salz, Pfeffer würzen und ein paar Butterflocken dazugeben)

- Püree mischen mit Kartoffeln: halb Kürbis und halb Kartoffeln und würzen, mal was anderes als Beilage.

- als Babybrei in den ersten Wochen, wenn das Baby das essen beginnt

- für Kürbisrisotto (statt der Kürbissuppe einfach das Püree verwenden).

- für Kürbissuppe

- für Kürbisporridge

- für Kürbisbrot

- und was dir sonst noch einfällt, deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt :-)

 

 

PS: Hier noch ein kleiner Teil meiner heurigen Ernte, ich freu mich so darüber und es wird Kürbispüree in Massen geben - yay. :-)

 

 

 

Auf facebook teilen
Please reload

Weitere Blog-Einträge

8 Blogger und 8 Dinkelrezepte

27.01.2019

1/7
Please reload

Blog Kategorien
Folge mir auch auf:
  • Grey Pinterest Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
Please reload

Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now