© 2016 by Seilram. Proudly created with Wix.com

 

Blog

Heidelbeerauflauf mit Zimt-Zucker

29.07.2017

...zurzeit hat ja die Heidelbeere wieder Saison, die nächste Beere, die mir so richtig daugt. Egal ob die kleinen Waldheidelbeeren oder die etwas größeren Kulturheidelbeeren. Ich mag beide. Zum Pflücken sind mir aber eindeutig die Kulturheidelbeeren lieber, aromatischer find ich jedoch auf alle Fälle die kleinere Variante. Außer der Größe erkennt man Waldheidelbeeren an der durchgängigen dunkelblauen Färbung, wohingegen Kulturheidelbeeren innen heller sind als außen.

 

Wieder einmal durfte ich von einem Ernteüberschuss profitieren und bekam die Heidelbeer-Lieferung frei Haus. Die Suche nach einem Rezept begann.

Mann außer Haus, das heißt es darf Mittags auch etwas Süßes sein. Also wurde es dieser fluffiger, ofenfrischer Heidelbeer-Auflauf mit Zimt-Zucker.

 

Rezept für den Heidelbeerauflauf mit Zimt-Zucker:

(als Hauptspeise für eine Portion, als Dessert für zwei Personen)

 

200g Topfen

3 Hände frische oder gefrorene Heidelbeeren

2 Eier

Prise Salz

2-3 EL Birkenzucker

1 EL "normalen" Haushaltszucker gemischt mit

1/2 TL Zimt

etwas Butter für die Form

 

Backrohr vorheizen auf 180°C/Heißluft. Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Die beiden Eigelb mit 2-3 EL Birkenzucker schaumig schlagen und danach den Topfen unterrühren. Die Form ausfetten (ich habe da 2 kleine Springformen mit jeweils ca 12 cm Durchmesser genommen). Topfen vorsichtig unter den Eischnee heben. Alles in die Form(en) geben und mit Heidelbeeren und der Zimt-Zucker Mischung bestreuen. Gut 30 min. backen und warm servieren :-)

 

 

PS: Zum Bestreuen des Heidelbeerauflaufes bitte unbedingt normalen Haushaltszucker verwenden, da meiner Erfahrung nach der Birkenzucker leider nicht so schön karamellisiert wie Haushaltszucker.

 

Guat z`wissen:

Heidelbeeren: sind voller Ballaststoffe und können die Verdauung dadurch positiv ankurbeln, da diese die Darmperistaltik anregen. Früher wurden getrocknete Heidelbeeren auch gerne bei Durchfall verwendet, da die aufquellenden Ballaststoffe die überschüssige Flüssigkeit im Darm binden können.

 

Magertopfen: Kalorienarme Protein- und Kalziumquelle. Wird aus geronnener, entrahmter Milch durch zugesetzte Milchsäurebakterien gewonnen. Bei der Gewinnung fließt die Molke ab (kennst du bestimmt vom Latella ;-))

 

Zimt: das ätherische Öl aus Zimt kann die Durchblutung der Magenschleimhaut steigern und dadurch ebenso die Verdauung positiv anregen. Auch regen die Öle die Freigabe der Verdauungssäfte an, wodurch die Verdauung ebenso erleichtert wird.

 

Na bitte, gesunde Ernährung kann so einfach sein und lecker. :-)

 

 

 

Quellen Ernährungswissen:

Der große GU Kompass - Essen als Medizin / F. Bollmann; Dr. Marcela Ullmann / 2014

 

 

 

 

Finde weitere Beiträge zu:

Auf facebook teilen
Please reload

Weitere Blog-Einträge

8 Blogger und 8 Dinkelrezepte

27.01.2019

1/7
Please reload

Blog Kategorien
Folge mir auch auf:
  • Grey Pinterest Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
Please reload

Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now