© 2016 by Seilram. Proudly created with Wix.com

 

Blog

Gegrillte Kürbissuppe

07.10.2018

...letzte Woche san a paar Blogger (darunter a i) eingeladen wordn zum 1-jährigen Geburtstagsfest vom Blog Schmeck`s. Entgegen allen Schlechtwedda Mödungen is es a wunderschöner Tag geworden. Die Veranstaltung hab i jo scho fost abgehakt ghobt, da wir an diesem Tog noch einiges im Haus erledigen durften. Aber wir haum an dem Vormittag sovü gweakt, dass wir Mittog fertig wordn san (vielleicht war es a Motivation bis Mittags fertig zu wean). Jedenfalls bin i voi froh, dass es doch nu wos woan is. Unter den großen Speckbirnenbam (diese sind schon sehr, sehr sötn!) von Eva und Norbert Eder durften wir einiges über die Most-, Saft-, Essig und Senfproduktion erfahren und sogoa frisch gepressten Opfisoft kosten. Herrlich. Eva erzählte a nu von interessanten Vorhaben, egal ob die beiden Innovativen Quinoa im Mühlviertel anbauen oder erfolgreich Krenwurzn ernten. Entgegen aller Meinungen: im Mühlviertel wochst jo eh nix und die Märznbecher bliahn im August. ;-)

 

Unter anderem haben wir an diesem Tag a ein feines Rezept für a gegrillte Kürbissuppe mit karamellisierten Kürbiskernen griagt. Und i hab de natirlich glei nochkochen

miassn. Copyright liegt natirli bei Schmeck`s. :-)

 

 

 

Du brauchst für`s Rezept:

Gegrillte Kürbissupp'n:

800 g Kürbis

8 Zweige Thymian (ich hab 2 EL getrockneten Thymian verwendet)

1 großer Zwüfi

200 ml Opfelsoft naturtrüb (ich hob kann Daham ghobt und dafür an Opfi zu den Kürbisspoitn gem)

600 ml Gemüsesupp'n

2 Lorbeerblätter

Muskat gemahlen (hob i vergessen)

Kümmel gemahlen (hob i a vergessen, seh i grad wo i das Rezept obtipp)

Kürbiskernöl

Olivenöl

Salz & Pfeffer

 

Knusprige Kürbiskerne:

2 Händt voi Kürbiskerne

Zucker

Soiz

 

Und so geht`s:

In einer Pfaunn den Zucker geben und leicht karamellisieren lossn (Aufpassen, des kau recht schnö geh!). Kürbiskerne dazu und alles vermengen. Etwas salzen. Auf`d Seitn stöhn.

 

Kürbis halbiern, entkernen und in Spoitn schneidn. Hokkaido kau ma ruhig mit da Schale verarbeiten. Alles auf a mit Backpapier ausglegtn Backblech geben und von 4 Thymianzweigen die Blätter owazupfen und dazuagem und gemeinsam mit a bissl an Olivenöl . Guat 25-30 Minuten bei 170°C bochn lossn, bis der Kürbis schon a bissl Farbe hod.

 

Zum Ende der Bockzeit in 1-2 EL Olivenöl den gehackten Zwüfi anbraten. Kürbis (und Äpfel, falls die a drin sind) aus dem Rohr nehma und in Stücke schneiden und mitaubraten und a den restlichen Thymian dazua gem. Mit Apfelsoft und Gemüsesuppn ablöschen. Lorbeerblattln dazugeben und alles a Viertelstunde köcheln lossn.

 

Lorbeerblattln raus gem und die Suppe mit an Pürierstob fein sämig veroarbeiten. Is sie a bissl zu dick, einfach nu Wasser dazugem. Mit restlichen Gewürzen obschmecken und mit den Kürbiskernen und Kürbiskernö' servian. I hab nu einen Esslöffel Hanfsamen als Deko raufschmissn. :-) Moihzeit. :-)

 

 

Hier noch die Nicht-Dialekt Variante :-)

 

...letzte Woche wurden einige Blogger (darunter auch ich) eingeladen zum 1-jährigen Geburtstag vom Blog Schmeck`s. Entgegen allen Schlechtwetter Meldungen ist es ein wunderschöner Herbsttag geworden beim Pankrazhofer und bei Rosi`s Krapfenschleiferei. Die Veranstaltung hatte ich ja schon fast abgehakt gehabt, da wir an diesem Tag noch alle Hände voll zu tun hatten beim Hausbau. Da wir jedoch Vormittag so viel geschafft hatten, konnten wir schon Mittag Feierabend machen und der Geburtstagsfeier stand nichts mehr im Weg. Vielleicht war es ja eine Motivation. :-)

Jedenfalls bin ich froh, dass ich es doch noch schaffte. Unter den großen Speckbirnenbäumen am Pankrazhof von Eva und Norbert Eder durften wir von Eva selbst einiges erfahren über beispielsweise die Most-, Saft-, Essig- & mittlerweile auch Senfproduktion. Als Highlight würd' ich fast sagen, durften wir frisch gepressten Apfelsaft testen. Herrlich. Eva erzählte auch noch von interessanten Versuchen, egal ob am Hof die beiden Innovativen Quinoa im Mühlviertel anbauen oder erfolgreich Krenwurzen ernten. Also entgegen der Meinung von einigen: im Mühlviertel wächst doch sowieso nichts richtig.

 

Ebenso haben wir an diesem Tag ein feines Rezept für eine gegrillte Kürbissuppe mit karamellisierten Kürbiskernen bekommen. Und weil mein Kürbisvorrat sowieso verkleinert werden sollte, musste ich sie gleich nachkochen.

 

 

 

Du brauchst für die gegrillte Kürbissuppe:

800 g Hokkaido Kürbis

8 Zweige Thymian (ich hab 2 EL getrockneten Thymian verwendet)

1 großer  Zwiebel

200 ml Apfelsaft naturtrüb (ich hatte keinen Zuhause und habe einfach einen Apfel zu den Kürbisspalten geschnitten)

600 ml Gemüsesuppe

2 Lorbeerblätter

Muskat gemahlen (hab ich vergessen)

Kümmel gemahlen (hab ich auch vergessen, sehe ich gerade wie ich das Rezept abtippe)

Kürbiskernöl

Olivenöl

Salz & Pfeffer

 

Knusprige karamellisierte Kürbiskerne:

2 Hände voll Kürbiskerne

Zucker

Salz

 

Und so geht`s:

In einer Pfanne den Zucker geben und leicht karamellisieren lassen (Aufpassen, das kann sehr schnell gehen!). Kürbiskerne dazu und alles vermengen. Etwas salzen und neben der warmen Platte auskühlen lassen.

 

Kürbis halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. Hokkaido kannst du mit der Schale verarbeiten. Alles auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech geben und von 4 Thymianzweigen die Blätter zupfen und zu den Kürbisspalten geben, gemeinsam mit ein bisschen Olivenöl. Ungefähr 25-30 Minuten bei 170°C backen lassen, bis der Kürbis schon ein bisschen Farbe bekommt.

 

Zum Ende der Backzeit in 1-2 EL Olivenöl den gehackten Zwiebel anbraten. Kürbis (und Äpfel, falls die auch drin sein sollen statt dem Apfelsaft) aus dem Rohr nehmen und in Stücke schneiden und mit braten und auch den restlichen Thymian dazu geben. Mit Apfelsaft und Gemüsesuppe ablöschen. Lorbeerblätter dazugeben und alles a Viertelstunde köcheln lassen.

 

Lorbeerblätter heraus geben und die Suppe mit einem Pürierstab fein sämig verarbeiten. Ist die Suppe zu dick, einfach noch Wasser dazugeben. Mit restlichen Gewürzen abschmecken und mit den Kürbiskernen und Kürbiskernöl anrichten. Bei mir gab es noch zur Omega-3 Versorgung einen Esslöffel Hanfsamen dazu. Mahlzeit :-)

 

 

 

 

Finde weitere Beiträge zu:

Auf facebook teilen
Please reload

Weitere Blog-Einträge

8 Blogger und 8 Dinkelrezepte

27.01.2019

1/7
Please reload

Blog Kategorien
Folge mir auch auf:
  • Grey Pinterest Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
Please reload

Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now