© 2016 by Seilram. Proudly created with Wix.com

 

Blog

Aloo Gobi - indisches Curry

24.01.2019

...also die indische Küche ist ja genau meins: Die feinen Gewürze, viel Gemüse und es ist einfach zubereitet. Und die indische Küche widerlegt ein großes Klischee: vegetarisch schmeckt doch nach nichts. Tja... Die Inder wissen wie es geht. Heute hab ich mir darum an dieses Curry mit Kartoffeln, Karfiol und vielen Gewürzen gemacht. Nachkochen lohnt sich, sonst würd ich es nicht hier auf den Blog schmeißen. :-)

 

Für dieses Rezept benötigt ihr Garam Masala, eine indische Mischung aus Gewürzen wie Pfefferkörnern, Kreuzkümmel, Zimt, Kardamom und Muskatnuss. Diese Mischung könnt ihr fertig kaufen. Ich empfehle aber selbst zu mörsern. Das Aroma von frisch gemörserten Gewürzen ist einfach ein Traum und nicht vergleichbar mit (schon länger) gemahlenen Gewürzen. Ich hab mir vor ein paar Jahren einen massiven Mörser (wie diesen hier)* besorgt und würde ihn nicht mehr hergeben. 

 

 

So aber nun ab zum Rezept...

 

 

Du  brauchst für zwei erwachsene, hungrige Bäuche:

200 g Blumenkohl (in Röschen geteilt)

300 g Kartoffeln

1 Zwiebel

200 g Tomaten (gestückelte Tomaten aus der Dose funktionieren auch prima)

10 g Ingwer

4 mittelgroße Knoblauchzehen

2 Lorbeerblätter

1 TL Senf

1/2 TL Kurkumapulver

1 TL Paprikapulver

 

1-2 TL Garam Masala 

( Ich mache mir mit dem Mörser das Garam Masala immer selbst, da das Aroma noch besser ist aus frisch zermahlenen Gewürzen. Dazu folgende Gewürze verwenden:

1 Prise Zimt, 1/2 Kardamomkapsel, Prise Muskatnuss, 4-5 Pfefferkörner, 1/2 TL Kreuzkümmel)

 

300 ml Wasser

4 EL Joghurt

1 Zitrone

Etwas Öl zum Braten

 

So geht das Aloo Gobi:

Den Karfiol blanchieren: Dazu einen Topf mit Wasser zum kochen bringen. Karfiol (Blumenkohl) waschen und den Strunk entfernen. Kleine Röschen abzupfen und für 2-3 Minuten im Wasser kochen lassen. Kalt abschrecken und zur Seite stellen.

 

In der Zwischenzeit Kartoffel schälen und in 1-2cm große Stücke schneiden. Zwiebel schälen und in grobe Stücke schneiden. In einer größeren Pfanne das Öl erhitzen und den Zwiebel samt den beiden Lorbeerblättern goldig anbraten. Tomaten in kleine Stücke schneiden / bzw. Dosen Tomaten zu den Zwiebel geben. Kartoffeln dazu und ebenso nun auch den Karfiol. Den Ingwer und die Knoblauchzehen in kleine Stücke schneiden und dazugeben. Wasser hinzugeben, Deckel drauf und alles bei kleiner Hitze solange köcheln, bis die Kartoffeln weich sind. Dies dauert so 20-30 Minuten. 

 

In der Zwischenzeit das Garam Masala fein aus den oben genannten Gewürzen mörsern (falls du dir das Gewürz fertig kaufst, entfällt das natürlich) und den Reis kochen.

 

Am Ende der Kochzeit, die Gewürze zum Curry geben und ebenso den Senf, Kurkuma- & Paprikapulver und abschmecken. Lorbeerblätter entfernen.

 

Das Aloo Gobi (mit dem Reis) in Schüsseln anrichten, mit Zitronensaft beträufeln und ein paar Kleckse Joghurt dazu. 

 

 

 

*bei den mit Stern gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Wird via diesen ein Buch gekauft, erhalte ich eine kleine Provision. Diese Provision wird aber wieder in den Blog gesteckt, um diesen ohne lästige Werbung oder Sonstiges zu betreiben. :-)

 

 

 

 

Finde weitere Beiträge zu:

Auf facebook teilen
Please reload

Weitere Blog-Einträge

8 Blogger und 8 Dinkelrezepte

27.01.2019

1/7
Please reload

Blog Kategorien
Folge mir auch auf:
  • Grey Pinterest Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
Please reload

Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now