© 2016 by Seilram. Proudly created with Wix.com

 

Blog

Minestrone

07.02.2019

 

Die Minestrone (wie viele bestimmt wissen) stammt ursprünglich aus Italien. Beim originalen Minestrone Rezept sind verschiedene Gemüsesorten als Basis zu finden. Beispielsweise Sellerie, Karotten, Tomaten, Lauch, Erbsen, Bohnen (sogenannte Borlotti). Durch mit gekochten Bauchspeck, Zwiebel und etwas Parmesan am Schluss wird die Suppe geschmacklich deftig.

 

Bei meiner Lieblingsvariante lasse ich den Bauchspeck weg (ich ess' nun mal gern vegetarisch) und den Sellerie (mein Immunsystem ist diesem Gemüse leider nicht so gut gesinnt, aber man lebt auch ganz gut ohne ;)). Die Bohnen lasse ich ebenso weg, wenn die Suppe eher leicht sein soll. Brauch ich es als Baustellen-Essen kommt natürlich alles rein. ;)

 

Da wir zurzeit sowieso immer am hüsteln und herumschnupfen sind, ist so eine Suppe ideal um sich abends aufzuwärmen und die vielen Vitamine und andere Vitalstoffe im Gemüse helfen dem Immunsystem wieder auf die Sprünge. :)

 

Meine Variante für eine vegetarische Minestrone findet ihr nun unter dem Foto...

 

 

Du brauchst für die vegetarische Minestrone:

4 Karotten

1 Zwiebel

200 g frische Tomaten (oder: ich verwende im Winter am liebsten gestückelte Tomaten aus der Dose)

200 g Champignons

2-3  Frühlingszwiebeln

3 EL Tomatenmark

3 EL Parmesan

2 Zehen Knoblauch

500 ml Gemüsebrühe

2-3 EL Olivenöl

Salz und Pfeffer und eventuell Basilikum, Oregano,…

 

Und so geht`s:

Einen mittelgroßen Topf erhitzen. Zwiebel klein schneiden. Olivenöl in den Topf geben und die Zwiebel goldig anbraten. In der Zwischenzeit Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Karotten schälen und in Scheiben schneiden, Champignons blättrig schneiden. Nun das gesamte Gemüse zu den Zwiebeln geben und kurz mit den Tomatenmark anbraten. 

 

Alles mit der Gemüsesuppe aufgießen und geschnittene Tomaten/Dosen Tomaten. Knoblauch blättrig schneiden und ebenso dazu geben. Auf kleiner Stufe kochen lassen, bis die Karotten gut bissfest sind. Bei mir waren es so 8 Minuten.

 

Mit Salz, Pfeffer und Kräutern nach Belieben wie Basilikum, Oregano oder Thymian würzen. Parmesan grob reiben und über die angerichtete Suppe streuen.

 

 

Auf facebook teilen
Please reload

Weitere Blog-Einträge

8 Blogger und 8 Dinkelrezepte

27.01.2019

1/7
Please reload

Blog Kategorien
Folge mir auch auf:
  • Grey Pinterest Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
Please reload

Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now